KREISKLINIKEN DARMSTADT-DIEBURG

Weil Gesundheit das Wichtigste ist.

Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

Standort Krankenhaus

Adresse:

Krankenhausstraße 11 | 64823 Groß-Umstadt (Deutschland)

Krankenhaus Betten

Anzahl der Planbetten:

463

Krankenhaus

Gründungsjahr des Krankenhauses:

1947

Krankenhaus

Mitarbeiter:

ca. 470

Fachabteilungen

Kreisklinik Groß-Umstadt

  • Belegklinik für HNO-Erkrankungen
  • Klinik für Allgemeinchirurgie
  • Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin
  • Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Klinik für Geriatrie
  • Klinik für Geriatrie/Tagesklinik (für teilstationäre Pflegesätze)
  • Klinik für Innere Medizin I (Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie)
  • Klinik für Innere Medizin II (Kardiologie und Angiologie)
  • Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie/Gesichtschirurgie
  • Klinik für Radiologie
  • Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Kreisklinik Jugenheim

  • Zentrum für Seelische Gesundheit (Allgemeine Psychiatrie)
  • Zentrum für Seelische Gesundheit/Tagesklinik (für teilstationäre Pflegesätze)

Über die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

Der Krankenhausverbund Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg unterteilt sich in die Kreiskliniken Groß-Umstadt und Jugenheim. Der Verbund kann sich auf eine mehr als 70-jährige Geschichte berufen und zeichnet für circa 15.000 jährliche Patientenbehandlungen verantwortlich.

Die Kreisklinik Groß-Umstadt wurde im Jahr 1968 gegründet. Seitdem gab es zahlreiche Um- und Erweiterungsbauten, die zur stetigen Weiterentwicklung und Verbesserung des Krankenhausbetriebs beigetragen haben. Bereits 1969 – ein Jahr nach der Eröffnung – wurde beispielsweise eine der Einrichtung zugehörige Krankenpflegeschule errichtet, dank der die Kreisklinik auf jahrzehntelange Erfahrung in der Ausbildung medizinischen Nachwuchspersonals zurückblicken kann. Im Zuge der vielen Baumaßnahmen kam zuletzt 2009 die psychiatrische Fachabteilung „Zentrum für Seelische Gesundheit“ dazu. Insgesamt verfügt das Krankenhaus über 13 Fachabteilungen, in denen die Studierenden des UMCH ab dem 3. Studienjahr ihre praktischen Erfahrungen am Krankenbett sammeln können.

Die Kreisklinik Jugenheim wurde bereits 1947 gegründet und beherbergt die Fachabteilungen Orthopädie und Traumatologie sowie das Zentrum für Akute und Postakute Intensivmedizin. In der orthopädisch-unfallchirurgischen Spezialeinrichtung werden jährlich mehr als 800 Endoprothesen- sowie Wechseloperationen bei gelockerten Gelenken durchgeführt. Zur Qualitätssicherung finden regelmäßig von unabhängigen externen Stellen wie Krankenkassen oder der Geschäftsstelle Qualitätssicherung des Landes Hessen durchgeführte Kontrollen statt. Dabei erzielt die Kreisklinik Jugenheim regelmäßig beste Ergebnisse.

Die zur Kreisklinik Groß-Umstadt gehörige psychiatrische Fachabteilung „Zentrum für Seelische Gesundheit“