Students Log in Online-Bewerbung Unverbindlicher Beratungstermin

Erneuter erfolgreicher Akkreditierungsbesuch durch ARACIS am UMCH

11. Juni 2021

Interview zum Thema Akkreditierung am UMCH mit Simona Muresan, Leonard Azamfirei und Laurentiu MogoantaVor kurzem fand am UMCH eine erneute Evaluierung durch die staatliche rumänische Akkreditierungsagentur ARACIS statt, die neben Institutionen wie dem deutschen Akkreditierungsrat und der deutschen Hochschulrektorenkonferenz Mitglied von ENQA (Europäische Vereinigung für Qualitätssicherung in der Hochschulbildung) ist. Im Anschluss an den Besichtigungstermin trafen sich die Dekanin (Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD) und der Rektor der Universität (Prof. Leonard Azamfirei, MD, PHD) mit dem Koordinator des ARACIS-Besuchskomitees (Prof. Laurentiu Mogoanta, MD, PhD), um gemeinsamen über den Akkreditierungsstatus der UMFST-Niederlassung UMCH in Hamburg zu sprechen.

Auszug aus dem Interview vom 20.05.2021

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Es ist mir eine Ehre, Sie zu diesem Gespräch über das UMFST-Studienprogramm an unserer Niederlassung, dem UMCH in Hamburg, begrüßen zu dürfen. Bitte stellen Sie sich zunächst vor und beschreiben Sie kurz Ihre derzeitige Position.

Prof. Leonard Azamfirei, MD, PHD: Mein Name ist Leonard Azamfirei. Ich bin Universitätsprofessor für Anästhesiologie und Intensivmedizin und seit 9 Jahren Rektor der Universität für Medizin, Pharmazie, Wissenschaften und Technologie „George Emil Palade“ in Neumarkt a. M., die vor 2 Jahren mit dem UMCH eine Niederlassung in Hamburg eröffnet hat. Darüber hinaus bin ich auch als Vizepräsident des Nationalen Rates der Rektoren in Rumänien tätig.

Prof. Laurentiu Mogoanta, MD, PhD: Mein Name ist Laurentiu Mogoanta. Ich bin Professor an der Medizinischen und Pharmazeutischen Universität in Craiova, Rumänien. Heute bin ich hier in meiner Funktion als Gutachter und Koordinator des Besuchskomitees von ARACIS, der rumänischen staatlichen Akkreditierungsagentur, die derzeit den Hamburger Universitätscampus neu evaluiert.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Vielen Dank. Heute hatten wir das Vergnügen, gemeinsam den Hamburger Campus zu besichtigen. Prof. Mogoanta, als Ihre Gastgeberin und Dekanin der Universität wüsste ich gerne von Ihnen, welchen Eindruck der UMCH-Campus heute auf Sie gemacht hat.

Prof. Laurentiu Mogoanta, MD, PhD: Im Oktober 2018 habe ich als Koordinator der ARACIS-Kommission meinen ersten Evaluierungsbesuch auf dem UMCH-Campus durchgeführt, der sich zu diesem Zeitpunkt noch größtenteils im Bau befand. Ich bin sehr überrascht von der außergewöhnlichen Entwicklung des Campus. Dieser hat sich in 2 Jahren auf eine Art und Weise entwickelt, dass er es mit vielen traditionellen Universitäten in Rumänien und darüber hinaus aufnehmen kann. Er liegt definitiv über dem europäischen Durchschnitt! Ich bin beeindruckt von dem, was Sie in diesen zwei Jahren erreicht haben – in Bezug auf die Lehrräume, die Ausstattung der Lehrräume sowie in Bezug auf die Lehrkräfte, die in Hamburg unterrichten.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Können Sie auf Grundlage Ihres heutigen Besuchs am UMCH bestätigen, dass die Hamburger Niederlassung der Universität in Neumarkt a. M. sämtliche Bedingungen erfüllt, die sowohl von der rumänischen Akkreditierungsgesellschaft als auch von Europäischen Vereinigung für Qualitätssicherung in der Hochschulbildung, deren Partner wir sind, gestellt werden?

Prof. Laurentiu Mogoanta, MD, PhD: Wie Sie wissen, wurde heute ein externer Bewertungsbericht der ARACIS-Kommission erstellt. Dabei wurde festgestellt, dass sämtliche Kriterien erfüllt werden. Keines der Kriterien wurde nicht oder nur teilweise erfüllt. Somit wird Ihnen die Qualität der Ausbildung, die auf dem Hamburger Campus stattfindet, bescheinigt. Dadurch können Sie sich sicher sein, dass ARACIS und vergleichbare europäische Kommissionen das Prädikat „Sehr gut“ vergeben werden.

Prof. Leonard Azamfirei, MD, PHD: Wir haben – als Universität – in den letzten beiden Jahren zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Standards an unserer Hamburger Niederlassung über dem erforderlichen Durchschnitt zu halten. Damit die medizinische Ausbildung, die in Hamburg stattfindet, inhaltlich, organisatorisch und hinsichtlich des Lehrniveaus vergleichbar mit sämtlichen anderen medizinischen Studiengängen ist, die auf europäischer Ebene akkreditiert sind, arbeitet ARACIS nach Standards, die nicht nur national, sondern auch auf europäischer Ebene anerkannt sind. Die Agentur ist äußerst anspruchsvoll bei der Bewertung der einzelnen Studiengänge. Wir fühlen uns durch eine solch positive Bewertung geehrt, sind jedoch ebenso dazu verpflichtet, diese Standards auch in Zukunft aufrecht zu erhalten.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Ich möchte gerne noch etwas mehr über dieses sowohl für unsere Bewerberinnen und Bewerber als auch für die derzeitigen Studierenden in Bezug auf ihren Abschluss sehr wichtiges Thema sprechen. Sind denn die Universitätsabschlüsse, die von medizinischen Universitäten aus Rumänien vergeben werden, anerkannt?

Prof. Laurentiu Mogoanta, MD, PhD: In Rumänien werden europäische Standards erfüllt und die Universitätsabschlüsse der akkreditierten und autorisierten medizinischen Universitäten aus Rumänien – einschließlich dem UMCH in Hamburg – werden in ganz Europa und darüber hinaus anerkannt.

Prof. Leonard Azamfirei, MD, PHD: Rumänien obliegt als Mitglied der Europäischen Union sämtlichen EU-Regulierungen – auch in Bezug auf die sehr anspruchsvolle Berufsausbildung im medizinischen Bereich. Daher können sich unsere internationalen Studierenden – egal ob sie in Hamburg oder in Neumarkt a. M. studieren – ganz sicher sein, dass der Abschluss, den sie am UMCH unter der Schirmherrschaft und Autorität des rumänischen Bildungsministeriums erwerben, mit sämtlichen vergleichbaren Abschlüssen auf europäischem Niveau gleichzusetzen ist.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Vielen Dank für diese Klarstellung. Einige der Studierenden und künftigen Studierenden des UMCH interessieren sich darüber hinaus auch für eine spätere Tätigkeit in Ländern wie beispielsweise den USA. Prof. Azamfirei, was können Sie uns über die Präsenz der UMFST und seiner Hamburger Niederlassung UMCH im World Directory of Medical Schools sagen?

Prof. Leonard Azamfirei, MD, PHD: Dass die UMFST dort gelistet ist, stellt einen weiteren wichtigen Aspekt im Hinblick auf die Akkreditierung und Lehrqualität der Universität dar. Dadurch sind wir in der Lage, nicht nur Studierende aus dem europäischen Raum anzusprechen, sondern auch solche aus nicht-europäischen Regionen, einschließlich der Vereinigten Staaten, Kanada und asiatischen Ländern. Sicherlich haben diese Länder zum Teil unterschiedliche Akkreditierungskriterien, aber im Kern betrachten sie jeweils – wenn auch aus unterschiedlichen Perspektiven – das Geschehen an den Universitäten, an denen die jeweiligen Studiengänge angeboten werden. Daher haben wir in Hamburg, wie auch in Neumarkt a. M., nicht nur Studierende aus der EU, sondern auch viele aus nicht-europäischen Ländern.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Vielen Dank. Prof. Mogoanta, Sie haben heute den Campus nach 2 Jahren erneut besucht. Sie sagten, Sie seien beeindruckt von dem qualitativen Sprung, den wir gemacht haben. Welcher Aspekt hat Sie bei Ihrem heutigen Besuch in Hamburg am meisten beeindruckt?

Prof. Laurentiu Mogoanta, MD, PhD: Ich war sehr beeindruckt von den Laboren und der technischen Ausstattung, die wirklich hervorragend ist. Ich freue mich, dass der Forschungsteil in Zukunft noch stärker ausgebaut werden soll. Ich war ebenso beeindruckt von Ihrer Voraussicht in Bezug auf den klinisch-praktischen Teil des Studienprogramms. Sie haben ja bereits Verträge mit einer Vielzahl von Krankenhäusern in ganz Deutschland und Ländern wie Spanien abgeschlossen, die es den Studierenden ermöglichen, praktische Erfahrungen zu sammeln. Dies wird dazu führen, dass Ihre Studierenden hervorragende und leistungsstarke Ärztinnen beziehungsweise Ärzte werden, die problemlos in Europa arbeiten können werden.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Vielen Dank! Professor Azamfirei, welche abschließenden Worte möchten Sie an die aktuellen Studierenden des UMCH sowie an potenzielle Studienbewerberinnen und -bewerber richten?

Prof. Leonard Azamfirei, MD, PHD: Ich empfehle allen Bewerberinnen und Bewerbern, den Campus in Hamburg zu besuchen und sich ein Bild von dem hier angebotenen Studienprogramm zu machen. Sie sind alle herzlich willkommen am UMCH-Campus in Hamburg. Um Einblicke in das Geschehen am UMCH zu gewinnen, können Sie beispielsweise an einem der hier angebotenen medizinischen Vorbereitungskurse teilnehmen. Ich bin davon überzeugt, dass alle, die einmal hier waren, sehr gerne wiederkommen. Gleichzeitig kann ich allen jungen Studierenden, deren Eltern sowie anderem Verwandten, versichern, dass die UMFST in Neumarkt a. M. voll und ganz hinter ihrer Niederlassung in Hamburg steht. Es wird mich mit Stolz erfüllen, wenn all die jungen Leute, die aktuell und in Zukunft am UMCH studieren, mit einem rumänischen Abschluss in Deutschland und vielen weiteren Ländern als Ärztinnen und Ärzte arbeiten.

Assoc. Prof. Simona Muresan, MD, PHD: Ich danke Ihnen für Ihre Zeit, Prof. Azamfirei und Prof. Mogoanta. Als Dekanin freue ich mich sehr über Ihre Worte und freue mich darauf, Sie in ein paar Jahren zu einem erneuten Gespräch wiederzusehen, bei dem wir weitere Entwicklungssprünge in unserer Arbeit auf dem Hamburger Campus evaluieren können.